happiness auf knopfdruck

Happiness auf Knopfdruck

“Eine der wenigen Entscheidungen, die einen echten Unterschied im Leben ausmachen, ist die bewusste Entscheidung dafür, das Glück zu wählen.” Guy Corneau

Wir alle haben eine Wahl, was das Glück angeht. Genau wie ein Künstler die Farben wählt, die seinem Gemälde Harmonie und Schönheit verleihen, können wir alle die Farben und Schattierungen aussuchen, die unsere Existenz tönen.

Wir haben die freie Wahl zur Freude und zum Glück. Die Meisten warten jedoch lieber, dass sie das Glück auf dem Tablett serviert bekommen. Wir warten auf den Mann/die Frau unseres Lebens, den Lottogewinn, das nächste Jobangebot oder den Beginn der Pension. Das ist leichter als zuzugeben, dass wir selbst verantwortlich sind.

Glueck Gedanken

Was passiert, wenn wir diese Verantwortung übernehmen und uns für das Glück entscheiden?

Wir können Stück für Stück unsere happiness trainieren. Wir können gleich jetzt damit beginnen unsere Aufmerksamkeit auf positive Dinge zu lenken. Und nach und nach werden wir immer mehr Glücksmomente in unserem Leben haben.

„Glücklichsein ist jedoch nicht unbedingt bequem.“ Es ist eben kein Zurücklehnen und warten.

Thomas D’Ansembourg zeigt uns, dass wir uns beim Thema Glück gerne selbst sabotieren. Wir suchen das Glück, sind aber selbst die ersten, die uns daran hindern es zu finden. In unserer Gesellschaft gibt es eine regelrechte Kultur des Unglücklichseins. Es geht also darum diese Kultur hinter uns zu lassen.

Die Tibeter sagen, Freude ist der leuchtende Boden auf dem alles menschliche Leben aufgebaut ist und jeder kann sie wahrnehmen. Der Weise behauptet nicht, er könne die Geschehnisse ringsum verändern. Er beschließt eher, das zu verändern, was in ihm selbst vorgeht, indem er seinen Geisteszustand frei wählt.

Guy Corneau kommt in seinen Studien auf drei Glücksschlüssel:

  • Glück hängt nicht von äußeren Umständen ab.
  • Wir haben die Kraft, unseren Geisteszustand zu ändern
  • Das Glück ist schon in uns, war immer da und wird immer da sein.

Manche Menschen betrachten das Leben durch eine rosa Brille, andere sind Pessimisten und können nicht aufhören Gründe zum Unglücklichsein zu suchen.

Diejenigen, die sich leicht tun, die gute Seite der Dinge, die positiven Aspekte zu bemerken, wenden die Glücksgleichung an:

Glück = positive Aufmerksamkeitslenkung + positive Interpretation von Ereignissen

 

Genau wie körperliches Training dazu beiträgt, uns fit zu halten, erlangt man glück, indem man sein Gehirn trainiert.

Wir sollten alle in unserem Alltag den guten Dingen mehr Aufmerksamkeit widmen und Situationen eine Bedeutung zuschreiben, die gut für uns ist.

Auf diese Weise sind wir Ereignissen nicht länger ausgeliefert und können dauerhaft happiness leben.

Die Psychologin Lucie Mandeville kommt zu folgendem Schluss: Das Geheimnis von happiness ist es, eine positive Haltung gegenüber dem Leben und uns selbst einzunehmen.

Dies gilt für Menschen jeden Alters. Die Glücksforschung hat eine klare Botschaft: Happiness kann auch im Alter entwickelt und sogar gesteigert werden. Mit folgenden drei Faktoren:

  • Fitness
  • Freunde
  • Freude

Chronische Krankheiten treffen über 80% der über 50-Jährigen, die einen einsamen und ungesunden Lebensstil pflegen. Sie treffen nur 5% der Menschen mit guten sozialen Kontakten, Spaß an der Arbeit oder aktiven Hobbies.

Welche Wahl hast Du also? Dich Deinem Pessimissmus und Unglück hinzugeben und auf das Glück zu warten?

Oder viel besser: Gleich damit anfangen deine happiness zu trainieren und auszuprobieren.

Du hast nichts zu verlieren. Es kann dich nur happy machen!

Probiere gleich eine Mini-Happiness-Übung aus. Hier geht es zur Anleitung.