vom job zum Grisu

Vom Job zum Grisu

Könnt‘ ihr euch noch an Grisu, den kleinen Drachen erinnern? Grisu wollte unbedingt Feuerwehrmann werden. Kein seltener Berufswunsch, viele Kinder wollen einmal gefährliche Feuer löschen und Menschen das Leben retten. Nur ist Grisu eben kein Junge, sondern ein Drache. Diese Kombination ist nicht nur ungewöhnlich, der kleine Hitzkopf treibt damit seinen Vater Fumé regelmäßig in den Wahnsinn. Denn der ist noch ein Drache alter Schule und versteht so gar nicht, warum sein Sohn komplett aus der Art geschlagen ist.

grisu

Grisu versucht sich – mangels freier Stellen bei der Feuerwehr – in den unterschiedlichsten Berufen. Ob als Landwirt, Zugführer, Geheimagent, Astronaut oder Kernphysiker, der kleine Drache ist jeder noch so großen Aufgabe gewachsen. Aber dennoch rückt er nie von seinem Ziel ab: „Ich werde Feuerwehrmann!“

Vielleicht denkst Du Dir auch, dass Du endlich etwas machen möchtest, das Dir wirklich Spaß macht und vor allem etwas, das Dir am Herzen liegt.

Doch wann ist der richtige Zeitpunkt für eine berufliche Veränderung? Und wie kannst Du es am Besten angehen?

BeMe hilft Dir dabei Deine Ideen zu sortieren, Dich für Deine nächsten Schritte zu entscheiden und zu Deinem Grisu-Job zu finden.

chinesisches sprichwort

Die Karriereberatung von BeMe baut auf Deinen Stärken und Deinem Potential auf und unterstützt Dich bei der Wahl Deines nächsten Berufes.

Wir nehmen uns gemeinsam Zeit Deine aktuelle Situation, Dein Potential zu analysieren und auf Deinen Stärken aufzubauen. Wichtig dabei ist Deine Persönlichkeit mit dem angestrebten Beruf in Verbindung zu bringen.

Wir entwickeln Ideen für Deine berufliche Zukunft und erarbeiten einen Weg, um in Deinem neuen Job durchzustarten, setzen eine realistische Timeline und identifizieren Handlungsschritte zur Umsetzung.

Mit BeMe beginnt Deine berufliche Zukunft!

Kontaktiere mich für ein kostenloses Erstgespräch und nähere Informationen!

Mehr Informationen darüber wie Dich ein Karriereberater / Karrierecoach unterstützen kann, findest Du in meinem Blog-Artikel „Wann hilft ein Karriereberater?“.